Leserbrief in der Krone

Wieder einmal Sonntag… es gab schon sonnigere; nichtsdestotrotz war es ein schöner Tag. Bis auf eine Kleinigkeit: Beim überfliegen der Kronenzeitung ist meiner Freundin ein Leserbrief über „Sascha“-Van der Bellen aufgefallen. Dieser beunruhigte mich nicht weiter, aber gleich daneben war einer zu lesen in dem folgende Passage vorkam:

„… Damit haben Sie [Anm.: der Bundespräsident als Unterzeichner des EU-Vertrages von Lissabon] eindeutig gezeigt, aus welchem politischen Lager sie stammen! Jenes Volk, durch dessen Stimme Sie zu ihrer politischen Position gelangten, bezeichnen Sie jetzt als zu dumm, als dass es selbst entscheiden könnte, was für dieses Land am besten wäre?…“ (Kronen Zeitung Nr. 17.243)

Also bitte! Wie naiv können denn die Leute denn eigentlich noch sein? Wer einen „Roten“ zum Bundespräsidenten wählt, der bekommt da auch rote Parteipolitik mitgeliefert. Wer das nicht zumindest erahnen kann, der ist wirklich zu blöd und damit weiterer Schaden durch solche Menschen verhindert werden kann, haben unsere „Damen“ und „Herren“ Politiker schon recht, wenn sie solche, nichts für ungut, aber offensichtlich grenzdebilen Bauchgefühlwähler, bevormunden.

Wenigstens fehlt diesmal der Hinweis darauf beim nächsten Urnengang eine andere Partei zu wählen, die für eine Volksabstimmung über den EU-Reformvertrag war. Klar; schließlich scheinen nur die SPÖ und ÖVP (k; inkl. BM Lugner hin und wieder) überhaupt noch Interesse am Amt des Bundespräsidenten zu haben. Schade eigentlich!

Vielleicht sollten wir bei den nächsten Wahlen für die Hofburg einmal einen Esel (oh, Pardon: ein Maultier mit Lametter, ausreichendem Alter und juristischer Persönlichkeit) aufstellen? Dieser Kandidat hätte als einzige alternative zu den möglichen Gegenkandidaten sicher ganz gute Chancen und wieder einmal könnte die ganze Welt über Österreich lachen.

 

„…Möge Gott die Republik Österreich schützen und vor dem drohenden Unheil bewahren!“ (ebenda)

Please follow and like us:
error

Tags: , , ,

Eine Antwort zu “Leserbrief in der Krone”

  1. Martin sagt:

    vielen dank @christian für sein statement auf der brut myspace seite (www.myspace.com/diebrut).
    natürlich ist es wichtig, dass das volk von seinem wahlrecht gebrauch macht und ich setzte und setze mich auch jetzt NICHT für eine entmündigung der wähler ein! leider habe ich anscheinend noch immer probleme damit zynismus schriftlich auszudrücken und werde daran arbeiten diesen entweder in kleineren dosen einzusetzen oder ihn gänzlich zu unterlassen. allerdings wird im disclaimer (im alten blog auf db-ist.org) doch auch dezidiert darauf hingewiesen, dass statements hier nicht so „bierernst“ zu lesen sind.
    ich hoffe wirklich, dass die menschen, die sich heute (meiner meinung nach auch zu recht) über das vorgehen div. (roter) spitzenpolitiker, die leider schon viel zu sehr den kontakt zur basis verloren haben, ärgern, sich beim nächsten mal ihre wahl besser durch den kopf gehen lassen… auch wenn das heißt, [zynismus on]dass wir als alternative „einen esel“ aufstellen müssen.[/zynismus wieder aus]

Hinterlasse eine Antwort